Unternehmensgeschichte

Den Grundstein für das heutige Bestattungsinstitut Helfer legte Oskar Helfer im Jahr 1925. Er eröffnete eine mechanische Schreinerei (Betrieb mit maschineller Ausstattung) in Forchheim, jetzt Rheinstetten, Am Dorfbach 1.

Was Oskar damals begann, führte sein Sohn Paul Helfer, zusammen mit seiner Frau Erna, fort. Seit 2005 übernahm, mit Peter Helfer und seiner Frau Sandra, die dritte Generationen den Familienbetrieb.

Die Schreinerei wurde später aufgelöst, während dem Bestattungswesen die volle Aufmerksamkeit zukam. Im Zuge dessen wurde der Service rund um die Bestattung umfänglich erweitert. Neue Dienstleistungen sind hinzugekommen und werden bis heute kontinuierlich erweitert.

2018 trat mit Maximilian Helfer, dem Urenkel des Gründers, nun die vierte Generation in das Familienunternehmen ein.

Theresia und Oskar Helfer. Die Gründer des Unternehmens.

Detaillierte Unternehmensgeschichte

Gründung der mechanischen Schreinerei Helfer

 

Oskar Helfer machte sich selbstständig und eröffnete eine "mechanische" Schreinerei am heutigen Standort des Unternehmens. 

 

Da die Fertigung mit Maschinen durchgeführt wurde und nicht wie damals üblicherweise von Hand, wurde der Zusatz "mechanische" Schreinerei geführt.

 

1925

Oskar Helfer heiratet Theresia Merkel

 

Oskar Helfer lernte in Langenbrand (Murgtal) Theresia Merkel kennen und heiratete sie sechs Wochen später. Von diesem Zeitpunkt an führten sie das Geschäft gemeinsam weiter.

 

1926

Oskar Helfer erlangt Meisterbrief

 

Oskar Helfer absolvierte freiwillig die Meisterschule und trägt von nun an den Meistertitel im Schreinerhandwerk.

 

Das Führen des Meistertitels in diesem Gewerk wurde im Jahr 1935 zur Pflicht.

 

1928

Geburt von Paul Helfer

 

Das zweite gemeinsame Kind von Oskar und Theresia Helfer erblickte das Licht der Welt.

 

1931

Paul Helfer steigt in den Familienbetrieb ein

 

Oskar und Paul Helfer beschlossen den Betrieb gemeinsam fortzuführen. Pauls vorausgegangene Lehre als Schreiner half ihm sich optimal auf das Berufsfeld vorzubereiten.
Zusätzlich wurden von nun an auch Särge gefertigt. Mit der Anfertigung der Särge wurde ebenso der Beginn der Bestattung eingeläutet.

 

1954

Paul Helfer heiratet

 
Paul lernte Erna Völlinger in Durmersheim kennen und heiratete sie kurze Zeit später.

 

 

1956

Peter Helfer wird geboren

 

Das zweite gemeinsame Kind von Paul und Erna kommt auf die Welt.

 

1963

Paul Helfer erlangt den Meisterbrief

 

Paul Helfer absolvierte die Meisterprüfung und hat von nun an den Titel Schreinermeister getragen.

 

1964

Oskar und Theresia Helfer setzen sich zur Ruhe

 

Paul Helfer und seine Frau Erna übernehmen die Unternehmensführung, während Oskar und Theresia Helfer in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

 

1966

Oskar erlangt den goldenen Meisterbrief

 

Die Handwerkskammer Karlsruhe verlieh ihm 50 Jahre nach der Meisterprüfung den goldenen Meisterbrief.

 

1978

Theresia Helfer stirbt

 

Im Alter von 78 Jahren starb sie kurz vor ihrem Geburtstag.
1980

Oskar Helfer stirbt

 

Im Alter von 80 Jahren, zwei Jahre nach seiner Ehefrau Theresia, starb Oskar Helfer.
1982

Peter Helfer erlangt den Meisterbrief

 
Peter Helfer absolvierte die Meisterprüfung und trug von nun an den Titel Schreinermeister.

 

1987

Peter Helfer übernimmt mit seiner Frau Sandra die Unternehmensführung der Schreinerei

 

Peter absolvierte die Ausbildung zum Schreiner in Karlsruhe. Nach der Erlangung des Meistertitels hat er den Geschäftsbetrieb der Schreinerei vollständig übernommen.

 

1990

Paul und Erna Helfer führen das Bestattungsunternehmen weiter

 

Ab sofort kümmerten sich Paul und Erna ausschließlich um die Bestattung. 

 

1990

Maximilian Helfer wird geboren

 

Das zweite gemeinsame Kind von Peter und seiner Frau Sandra kam im November gesund und munter auf die Welt.

 

1991

Übernahme der Bestattung durch Peter und Sandra Helfer

 

Durch die Übernahme der Bestattung durch Peter und Sandra von seinen Eltern und der gleichzeitigen Schließung der Schreinerei Helfer, richtete sich Unternehmen voll und ganz auf die Bestattung aus. 
 
Der Service rund um die Bestattung ist in großem Umfang erweitert worden.

 

2005

Paul Helfer erlangt den goldenen Meisterbrief

 

Die Handwerkskammer Karlsruhe verlieh ihm 50 Jahre nach der Meisterprüfung den goldenen Meisterbrief.

 

2015

Maximilian Helfer steigt in den Familienbetrieb ein

 

Mit Maximilian, dem Urenkel des Gründers Oskar,  trat die vierte Generation in das Familienunternehmen mit ein.

 

2018