Auf einer Trauerfeier bietet sich die letzte Möglichkeit den Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen und sich zu verabschieden. Dieses Ritual ist sowohl am Sarg als auch an der Urne möglich.

Es gibt unzählige Gestaltungsmöglichkeiten, die in vielerlei Hinsicht individualisierbar sind. Wir möchten Ihnen auf dieser Seite einen Überblick zum Thema Abschiedszeremonie geben.

Dekoration

Falls nicht anders besprochen, kümmern wir uns um die Dekoration der Trauerhalle. Unser grundsätzliches Repertoire besteht aus Kerzen, Tüchern und Säulen, wie Sie der Fotogallerie entnehmen können. Wir orientieren uns immer an der Farbpalette der Blumengestecke um nuancierte Akzente zu setzen, sofern eine dominierende Farbe erkennbar ist.

Es gibt möglicherweise Gegenstände, die den Verstorbenen ausgemacht haben oder von besonderer Bedeutung für ihn waren. Das können eine Kopfbedeckung, ein Fahrrad, Figuren, Gemälde oder unzählige andere Objekte sein. Diese können ebenfalls mit in die Dekoration einfließen und so dem Gesamtbild einen sehr persönlichen Ausdruck verleihen.

Schwimmkerzen

Zusätzlich können wir die Dekoration durch Schalen mit Schwimmkerzen erweitern. Sie dürfen sich entscheiden, ob wir bereits vor Beginn der Trauerfeier die Kerzen entflammen oder ob sie aktiv von Ihnen und der Trauergemeinde angezündet und ins Wasser gegeben werden. Die Spiegelungen der Flammen im Wasser erzeugen ein feierliches Bild und tragen zu einer wärmeren Atmosphäre bei.

Als Alternative zu den Schwimmkerzen können Sie sich ebenso für Stabkerzen, auch bekannt als Opferkerzen, entscheiden. Im Gegensatz zu Schwimmkerzen befinden sich die Stabkerzen in einer Schale aus Sand und werden von der Trauergemeinde entzündet.

Stabkerzen

Blumen

Das Arrangement der Blumen bildet im Zusammenspiel mit der Dekoration das zentrale Element bei der Trauerfeier. Die Trauerfloristik bedient sich meist populären Blumen wie Rosen, Nelken, Calla, Lilien oder Gerbera. Es darf aber selbstverständlich auch eine ganz individuelle Auswahl getroffen werden. Wir verfügen über einen großen Katalog für Trauerfloristik, der Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichsten Gestecken, Kränzen, Pflanzschalen, Handsträußen und vielem mehr bietet. Falls Sie bereits genaue Vorstellungen oder Bilder von gewünschten Gestecken oder ähnlichem haben, können wir das an unsere Floristin weitergeben und mit ihr besprechen, wie Ihre Ideen umgesetzt werden können.

Ihre im Trauergespräch geäußerten Wünsche bezüglich der Floristik können gerne von uns entgegengenommen und umgesetzt werden. Selbstverständlich können Sie auch mit einem Blumenstudio Ihrer Wahl Ihre Wünsche verwirklichen.

Abgesehen von einer professionellen Floristerei können Sie die Blumen natürlich auch selbst anfertigen und gestalten.

Bild

Wir können ein von Ihnen bereitgestelltes Bild bearbeiten und auf DIN A3 Größe ausdrucken. Dieses Bild bekommen Sie im Anschluss an die Trauerfeier überreicht.

Die Qualität des Bildes hängt maßgeblich von der Vorlage ab. Ein Passbild zu vergrößern, ist in jedem Fall möglich und reicht in den meisten Fällen aus.

Der Rahmen sowie der Aufsteller für das Bild stehen Ihnen leihweise für die Trauerfeier zur Verfügung.

Das Bild kann alternativ auf einer qualitativ hochwertigeren Fotoleinwand in DIN A5 bis DIN A3 angefertigt werden.

Auf der Leinwand werden feine Details besser abgebildet, Kontraste deutlicher, sowie Farben lebensechter dargestellt. Auch bei dieser Variante ist das Ursprungsbild ausschlaggebend für das Endresultat.

Das Bild kann bedenkenlos ohne Rahmen aufgestellt werden und wird Ihnen im Anschluss an die Trauerfeier übergeben. Die Staffelei, die wir zum Aufstellen des Bildes benötigen, kann auf Wunsch erworben werden.

Sie können selbstverständlich auch ein selbst erstelltes Bild mitbringen oder eines in dem Fotostudio Ihrer Wahl entwickeln lassen. Achten Sie jedoch darauf, eine angemessene Größe zu verwenden und spiegelndes Glas zu vermeiden. Den Aufsteller für das Bild können wir Ihnen für die Dauer der Trauerfeier zur Verfügung stellen.

Musik

Die musikalische Untermalung der Trauerzeremonie hat für die Angehörigen und Trauergäste meistens eine sehr emotionale Bedeutung. Sie können frei entscheiden, welche Lieder gespielt werden. Etwa eine Stunde vor Beginn der Trauerfeier spielen wir sanfte Vormusik, um der sonst stillen Trauerhalle eine warme und würdevolle Atmosphäre zu verleihen. Wir verfügen über eine breitgefächerte Auswahl mit über 1000 verschiedenen Titeln, darunter auch beliebte Stücke wie beispielsweise „Ave Maria“, „Mögen Engel dich geleiten“ oder „Hallelujah“. Falls Sie Musikwünsche haben, die nicht in unserer Mediathek vorhanden sind, können wir diese für Sie in der Regel erwerben.

Im Trauergespräch haben Sie die Möglichkeit, diverse Titel anzuhören und so eine individuelle Wiedergabeliste aus mehreren Titeln zusammenzustellen. Für gewöhnlich läutet das erste Lied den Beginn der Trauerfeier ein, das zweite Lied wird nach der Ansprache gespielt und das letzte Lied läuft zum Auszug aus der Trauerhalle und begleitet uns zum Grab. Es besteht auch die Möglichkeit, in Absprache mit dem Trauerredner oder Geistlichen, ein viertes Musikstück zu spielen.

Für die Umsetzung Ihrer Musikwünsche haben Sie die folgenden Möglichkeiten…

CD mit Musikauswahl

Die Lieder, die Sie aus unserer Mediathek ausgesucht haben, werden von uns auf eine CD gebrannt. Wir bewahren die CD für Sie auf, die dann auf dem Friedhof abgespielt wird.

Zur Erinnerung an die Trauerfeier bekommen Sie die CD überreicht.

Wenn Sie auf eine individuelle Musikabstimmung verzichten möchten, können Sie stattdessen eine vorgefertigte CD mit instrumentalen Musikstücken für die Trauerfeier entscheiden.

Im Gegensatz zur „CD mit Musikauswahl“ wird die „CD ohne Auswahl“ leihweise zur Verfügung gestellt.

CD ohne Auswahl

CD von Ihnen

Es ist Ihnen selbstverständlich auch möglich, selbst eine CD zu brennen mit den Titeln Ihrer Wahl. Bitte achten Sie jedoch darauf, dass es sich um eine Audio-CD handeln sollte. Viele CD-Player auf den Friedhöfen können keine Daten- oder mp3-CDs lesen.

Wir können auch einen von Ihnen bereitgestellten USB-Stick nutzen, sofern alle Titel dem „.mp3“ Format entsprechen. Allerdings sind nicht alle Anlagen auf den Friedhöfen in der Lage, einen USB-Stick zu lesen. Im Trauergespräch können wir Sie im Einzelnen zu den Friedhöfen beraten, die optional auch USB-Anschlüsse für solche Sticks haben.

USB-Stick von Ihnen

Orgel

Auf den meisten Friedhöfen ist eine Orgel verfügbar, die durch einen Organisten die musikalische Umrahmung der Trauerfeier darstellt.

Wir können einen Organisten für Sie ausmachen, der die von Ihnen gewünschten Musikstücke in Absprache mit dem Trauerredner bzw. Geistlichen spielt.

Eine weitere Option wären Musiker, Sänger bzw. ein Musik- oder Gesangverein, der live bei der Trauerfeier singen, bzw. spielen.

Wir können diverse Künstler über die Concertina Künstleragentur für klassische Musiker buchen, die Ihre Musikwünsche für die Trauerfeier umsetzen.

Live Musik

Wir bekommen oft Anfragen Videos aus YouTube herunterzuladen und als Audiodatei verfügbar zu machen. Leider sind uns aus gesetzlicher Sicht die Hände gebunden. Wir können aus diesen Gründen keine YouTube Downloads anbieten.

Trauerrede

Vorausgesetzt, dass der Verstorbene einer Konfession angehört hat, kann ein hiesiger Geistlicher die Trauerrede halten. Während des Trauergesprächs bei uns stimmen wir den Termin für die Trauerfeier mit Ihnen und dem Geistlichen ab. Dieser wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen und besprechen, wie die Trauerrede oder auch kirchliche Rituale gestaltet werden.

Peter Helfer

Alternativ kann die Trauerrede auch von Herrn Peter Helfer verfasst und gehalten werden. Dabei können Sie frei entscheiden, ob die Lebensgeschichte eine zentrale Rolle in der Ansprache spielt, oder ob die Rede eher allgemein gehalten wird. Details zur Lebensgeschichte und weitere Bestandteile der Trauerrede werden in einem gemeinsamen Gespräch mit Herrn Peter Helfer festgehalten.

Selbstverständlich haben wir die Möglichkeit, verschiedene externe Trauerredner zu buchen. Sie können sich auch für einen bestimmten Trauerredner Ihrer Wahl entscheiden. Wir können für Sie Kontakt mit dem Trauerredner aufnehmen und stimmen den Termin für die Trauerfeier ab. Dieser wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen und besprechen, wie die Abschiedszeremonie gestaltet wird.

Abgesehen vom Redner selbst besteht immer die Möglichkeit eines Nachrufs von einem der Trauergäste, von Angehörige, Vereinen, Firmen oder Ihnen selbst. In dem Fall sollte derjenige in Kenntnis gesetzt werden, der die Trauerrede hält, damit der Nachruf einen würdevollen Platz in der Zeremonie bekommt.

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns direkt an
0721/
510039
Jetzt anrufen

Bürozeiten

Montag bis Freitag
08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr

Wir sind 24 Stunden am Tag für Sie dienstbereit.
Ihre Familie Helfer