Bestattungsarten

Erdbestattung

Der Verstorbene wird mit dem Sarg in der Erde beigesetzt, wobei je nach Kommune die Ruhezeiten (20-25 Jahre), sowie die Möglichkeit der Mehrfachbelegung (Doppelgrab) unterschiedlich sind.


Feuerbestattung

Hier wird der Verstorbene im Sarg eingeäschert. Die Urne kann (je nach Kommune) in einem Urnenerdgrab, einem Kolumbarium (Urnennischenwand) oder einem vorhandenen Erdgrab beigesetzt werden.


Seebestattung

Für eine Seebestattung ist immer eine Einäscherung notwendig, da nur die Asche auf See beigesetzt werden darf. Die Bestattung erfolgt von einem speziellen Schiff aus und kann auf der Ostsee, der Nordsee oder auch auf einem der Weltmeere stattfinden. Eine Teilnahme der Angehörigen bei der Beisetzung auf See ist möglich.


Anonymbestattung

Hier wird der Verstorbene auf einem Gräberfeld beigesetzt. Das Grab erhält keinerlei Kennzeichnung. Nicht alle Friedhöfe verfügen über ein anonymes Gräberfeld; ebenso ist die Ruhezeit und die Beisetzungsform (Erdbestattung oder Urnenbestattung) von der Kommune abhängig.


Alternative Bestattungsarten

Weitere Bestattungsarten sind die Beisetzung im Ruheforst bzw. Friedwald, Almwiesenbestattung, Luftbestattung, Baumbestattung oder auch Weltraumbestattung. Wir beraten Sie gerne im einzelnen über die verschiedenen Möglichkeiten.